Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie herzlich zum 2. Münchner Sportorthopädie Kurs einladen. Der Kursinhalt entspricht hierbei den Anforderungen des Modul 1 des Kurskurrikulums der Deutschen Kniegesellschaft (DKG e. V.). Diese Gesellschaft ist eine spezialisierte Fachgesellschaft, welche sich der Behandlung und Therapie von akuten und chronischen Krankheitsbildern des Kniegelenkes widmet. Dabei steht die Forschung, Fort- und Weiterbildung von Ärzten, Therapeuten und Wissenschaftlern sowie die Nachwuchsförderung „Junges Knie“ im Fokus.

Zu diesem Zweck wurde ein Kurrikulum etabliert, bestehend aus 6 verschiedenen Modulen, die zur Erlangung des Zertifikates „Kniechirurg“ berechtigen. Physiotherapeuten können das Zertifikat „Funktioneller Knietherapeut“ erlangen.

Die genauen Voraussetzungen finden Sie auf der Webseite der DKG (www.deutsche-kniegesellschaft.de).

Wir möchten Ihnen mit unserem Kurs einen aktuellen Überblick über den Wissensstand, Trends und operative Techniken der Sportorthopädie ermöglichen. Schwerpunkte hierbei sind die Behandlung von Knorpel- und Meniskuspathologien, Bandinstabilitäten und Pathologien des Patellofemoralgelenkes. Im Vordergrund des diesjährigen Online Kurses soll hier am ersten Kurstag die Theorie und Evidenz liegen. Am zweiten Kurstag stehen die Operationstechniken im Vordergrund, diese werden von ausgewählten Experten präsentiert und sollen anschließend mit Ihnen diskutiert werden.

Ziel des Kurses ist es, Ihnen neue Erkenntnisse sowie Tipps und Tricks im Bereich der Sportorthopädie näher zu bringen, Operationstechniken vorzustellen und mit erfahrenen Referenten zu diskutieren.

Dieser Kurs bietet Ihnen

  • » Praxisorientiertes Update Sportorthopädie
  • » Tipps und Tricks bei der operativen Versorgung
  • » Video Demonstrationen von OP-Techniken mit Live Diskussion

Wir freuen uns, Sie am 25. und 26. März 2021 online begrüßen zu dürfen.

Mit kollegialen Grüßen,

PD Dr. med. Andrea Ellen Achtnich
Univ. Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff
PD Dr. med. Julian Mehl
Prof. Dr. med. Wolf Petersen